Die USA erhöhen die Finanzierung für VPN-Entwickler

vor 5 Monaten · 0 comments
post-image

Seit Beginn der russischen Spezialoperation in der Ukraine hat die U.S. Agency for Global Media (USAGM) die Finanzierung für drei Technologieunternehmen, die an der Entwicklung von VPN-Diensten beteiligt sind, erheblich erhöht. Dies wurde von Reuters unter Berufung auf mit der Situation vertraute Branchenquellen gemeldet.

Demnach sind die Investitionen in nthLink, Psiphon und Lantern um fast 50 % gestiegen. Der Schritt zielt darauf ab, den Russen zu helfen, die Blockaden von Roskomnadzor zu umgehen.

Die USA pumpen Geld in Unternehmen, um die steigende Nachfrage in Russland zu bewältigen. Vertreter von VPN-Diensten bestätigten, dass sie seit Ende Februar einen spürbaren Anstieg der Nutzerzahlen aus Russland verzeichnen.

Die Finanzierung erfolgt über die U.S. Agency for Global Media (USAGM) – die Bundesbehörde, die die von der US-Regierung unterstützten Sender überwacht, darunter Voice of America und Radio Free Europe/Radio Liberty – und über die in Washington ansässige OTF, die von 100% finanziert wird von der US-Regierung und kontrolliert von USAGM.

Comment